header-outdoor

Outdoor Navigation

Das Navigationsgerät ist ein technisches System, welches mit Unterstützung seitens Positionsbestimmung (Satellit, Funk, GSM beziehungsweise inertes oder autonomes System) sowie Geoinformationen (Topologie-, Strassen-, Luft- oder Seekarten) die Zielführung zu einem gewählten Ort oder die Reiseroute unter Berücksichtigung gewünschter Kriterien ermöglicht.

Das wesentliche, auf Funknavigation basierende System ist im Regelfall zweiteilig. Es besteht aus der Empfangseinheit, die Funksignale verschiedener kodierter Sender auf ihre Laufzeit hin prüft. Auf Basis von diesen Daten ermittelt es den aktuellen Standort. Die meisten beziehungsweise nahezu alle der üblichen heute erhältlichen Navigationsgeräte verwenden das Amerikanische NAVSTAR GPS zur Positionsbestimmung. Eine Erklärung des Funktionsprinzips des GPS-Systems findet sich dort oder im Beitrag GPS-Technik.
Die verlässliche Berechnung ist möglich, wenn drei Signale empfangen werden, weil bloß dann können unweigerliche Uhrenfehler im Empfänger ausgeglichen werden. Bei einem vierten Signal lässt sich darüber hinaus die Meereshöhe festlegen. Falls zusätzliche Satellitensignale bestehen, erhöht das die Genauigkeit der Auswertung. Dadurch ergibt sich der geografische Standpunkt in Längengrad und Breitengrad, wodurch die ultimative Präzision heute bei circa zehn Metern liegt. Abgerundet wird das System überwiegend durch einen elektronischen Kompass, so dass ausser der Position obendrein die Bewegungsrichtung des Benutzers bekannt ist. Mit der Einbeziehung dieses Dopplereffekts ist ebenfalls eine Kalkulation der aktuellen Schnelligkeit des Empfängers realisierbar.
Navigationssysteme übermitteln solche Informationen heutzutage in der Regel in digitale Karten und können dadurch nicht nur den Standpunkt in Koordinaten benennen, sondern ebenfalls ein grafisches, benutzerfreundliches Abbild des Standpunktes in einer digitalen Landkarte erstellen. Angesichts des Vorhandenseins von Kartenmaterial im Navigationssystem besteht die Option, nach Eingabe von Zielkoordinaten die Route vom momentanen Aufenthalt zum gewünschten Zielort zu bekommen. Hierbei wird keineswegs die Luftlinie zwischen Ausgangsposition und Zielort dargestellt, stattdessen ein Weg über Verkehrswege, wie diese im Kartenmaterial hinterlegt sind, der anhand des so genannten Routing-Verfahrens festgelegt wurde. Dadurch besteht die Option, sich vom Navi auch in fremder Umgebung zum Ziel führen zu lassen. Die Empfehlungen zur Route erfolgen in der Regel durch Anzeige auf dem Bildschirm und gesprochene Abbiege-Anweisungen.