header-outdoor

Tunnelzelte

Beim Aufstellen eines Tunnelzelts wäre es von Vorteil zu wissen, woher der Wind weht. Wenn der auf die Breitseite der Wohnröhre trifft, wird es flatterig bis unangenehm. Je nach Größe werden die Tunnelzelte ebenfalls mit elastischen Stangen gespannt, aber nicht über kreuz, dafür parallel zueinander. Diese Form einer Raupe oder Ziehharmonika bietet bei entsprechend langen Stangen förmlich einen Bogengang, der sogar im Zentrum aufrechtes Stehen und Gehen zulässt, je nach Körpergröße. Da jeder Bogen eine Kammer andeutet, gibt es Modelle, die zwischen Wohnen, Schlafen und Stauen mit Netzwänden differenzieren. Das bringt Ordnung ins Haus, wirkt positiv aufs Raumklima und hält nachts die Mücken fern. Nur der Standort will eben wohl gewählt sein, weil der Komfort in der halben Röhre zu Lasten der Stabilität geht. Der Aufbau wiederum geht leicht von der Hand. Wegen seiner möglichen Größe auf rechteckiger Grundfläche eignet sich der Typ bestens als Familienzelt.

Tunnelzelte